1996-1999: Duo mit Christian Springer2016-12-18T12:50:55+00:00

Programme mit Christian Springer (1996-1999)

stirningerman

StirningerMan (1996)

1996 startet im Bayern-3-Morgentelegramm die wöchentliche Hörfunk- Kultserie „StirningerMan“ mit zuletzt 38 Folgen.
Autoren und Sprecher in Personalunion sind Christian Springer und Ecco Meineke.

Der Plot:
Jeden Mittwoch um 8:40 Uhr kam es im Bayern3-Morgentelegramm zum Showdown. Der grausige Graf Adorno holte zum letzten Schlag gegen Bayern aus. Bis zum Jahr 2000 wolleer Bayern ausradiert haben. Mit perfiden Mitteln versuchte er das Fingerhakeln, den Tegernsee, die Lüftlmalerei oder das Bauerntheater zu zerstören. Der einzige, dem es gelingen würde das Unglück abzuwenden, wäre Superheld und Geheimagent STIRNINGERMAN, der zur bürgerlichen Tarnung als Verkäufer in der Herrenabteilung eines Kaufhauses arbeitet.

Im Juli 1997, kurz vor der Veröffentlichung der bisherigen Folgen durch den Hugendubel-Verlag, wird die Hörfunkserie wegen einer Pointe gegen den (kurz danach per Volksentscheid entmachteten) Bayerischen Senat auf Geheiß der Rundfunkspitze mit sofortiger Wirkung aus dem Programm gekippt.
Christian Springer und Ecco Meineke inszenieren die inkriminierte Folge, sowie 8 weitere für die Bühne und führten den Kampf um Bayern, den sich die Giganten „Graf Adorno“ und „StirningerMan“ liefern, in einem eineinhalb-stündigen Kabarettprogramm als Stück auf.

PRESSESTIMMEN

award

Award (1999)

1999 starten Springer und Meineke mit ihrer neuen Kino-Comedy „AWARD!“
als die beiden Filmkritiker, dem Amerikaner  Jack Adabei (Springer) und dem Franzosen Rainier Bernstein (Meineke)

PRESSESTIMMEN

NEWS

Newsletter